Alle Informationen zum Kontoauszug
Informationen zumKontoauszug

Das Bausparjahr auf einen Blick

Beratung vereinbaren

Informationen zum Kontoauszug

Zu Beginn eines neuen Jahres erhalten Sie von der BKM Ihren Kontoauszug mit allen wichtigen Daten für das vorangegangene Jahr. Ihr Fachberater oder Ihr Kundenservice stehen Ihnen gern für weitere Informationen zu Ihren Unterlagen zur Verfügung. Hier finden Sie schon einmal Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen.

Wann erhalten Sie Ihren Kontoauszug?

Die Kontoauszüge werden i. d. R. in der Januarmitte verschickt und treffen spätestens Ende Januar bei Ihnen ein. Setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung, wenn Ihr Kontoauszug bis dahin nicht vorliegt.

Online können Sie die Unterlagen nicht einsehen oder herunterladen. Mit einer Registrierung im BKM-Kundenportal können Sie sich jedoch über Ihre Konten informieren.
 

Welche Unterlagen gehen Ihnen zu?

  • Persönliches Anschreiben 
    mit Neuigkeiten bei der BKM oder zu gesetzlichen Vorgaben sowie Angaben zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner.
  • Kontoauszug pro Konto 
    mit allen Kontobewegungen und Vertragsdaten
  • Informationsflyer 
    mit der Möglichkeit einer Anmeldung im BKM-Kundenportal

und je nach Ihren persönlichen Voraussetzungen

  • Antrag auf Wohnungsbauprämie
  • Steuerbescheinigung
  • VL Bescheinigung
     

Wie können Sie die Wohnungsbauprämie nutzen?

Als Bausparer können Sie für Einzahlungen auf Ihr Bausparkonto 8,8% Wohnungsbauprämie beantragen. Es gelten Grenzen für das zu versteuernde Jahreseinkommen von 25.600 €/ 51.200 € (alleinstehend/ verheiratet) und jährliche Förderhöchstbeträge von 512 €/ 1.024 € (alleinstehend/ verheiratet). Das Bruttoeinkommen kann höher sein. Die Mindesteinzahlung pro Jahr liegt bei 50 €. Wohnungsbauprämie gibt es für alle natürlichen uneingeschränkt einkommenssteuerpflichtigen Personen ab 16 Jahren.

Wenn Sie prämienbegünstigte Einzahlungen auf Ihr Bausparkonto geleistet haben erhalten Sie den Wohnungsbauprämienantrag mit dem Kontoauszug. Sie senden ihn ausgefüllt an Ihren Fachberater oder an die BKM zurück. Wir leiten ihn an das zuständige Finanzamt weiter. Sie können den Wohnungsbauprämienantrag bis zum 31.12. des übernächsten Jahres stellen.

Bei Verträgen, die bis zum 31.12.2008 geschlossen wurden, werden die Prämien auf dem Bausparkonto vermerkt. Wenn die siebenjährige gesetzliche Bindungsfrist abgelaufen ist, der Vertrag zugeteilt wurde und eine prämienunschädliche Verfügung gegeben ist, fordert die BKM die Gutschrift beim Ihrem Finanzamt an.

Für Verträge, die ab dem 01.01.2009 abgeschlossen wurden, entfällt die 7-jährige Bindungsfrist. Die Wohnungsbauprämie gibt es dann nur bei wohnwirtschaftlicher Verwendung.

Angaben zur Wohnungsbauprämie befinden sich rechts oben im Kontoauszug.

Wie können Sie vermögenswirksamen Leistungen und Arbeitnehmersparzulage ausschöpfen?

Als Arbeitnehmer können Sie im Rahmen Ihres Tarifvertrages Vermögenswirksame Leistungen erhalten.

Deren Anlage auf ein Bausparkonto fördert der Staat mit 9% Arbeitnehmer Sparzulage für einen jährlichen Höchstbetrag von 470 €/ 940 € (alleinstehend/ verheiratet) und bei einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 17.900 €/ 35.800 € (alleinstehend/ verheiratet). Zahlt Ihr Arbeitgeber nicht den vollen Höchstbetrag, können Sie diesen aufstocken. Liegt Ihr zu versteuerndes Einkommen oberhalb der Grenzen für die Arbeitnehmersparzulage aber innerhalb der Grenzen für die Wohnungsbauprämie, können Sie diese beantragen.

Wenn vermögenswirksame Leistungen auf Ihr Bausparkonto gezahlt wurden, erhalten Sie mit Ihrem Jahreskontoauszug eine Bescheinigung.  Mit dieser können Sie dann im Rahmen Ihrer Steuererklärung die Arbeitnehmer Sparzulage bei Ihrem Finanzamt beantragen. Die Gutschrift erfolgt nach Ablauf der 7jährigen Bindungsfrist, nach Zuteilung oder nach prämienunschädlicher Verfügung über den Bausparvertrag.

Was bedeutet die Abgeltungsteuer?

Zinserträge aus Bausparverträgen unterliegen der Abgeltungsteuer, die als Quellensteuer direkt von der BKM an das Finanzamt überwiesen werden muss. Abgezogen werden 25% zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Es gelten Freibeträge von 801 €/ 1.602 € (alleinstehend/ verheiratet). Diese Beträge können Sie mit einem Freistellungsauftrag geltend machen. Angaben zu Ihrem aktuellen Freistellungsbetrag bei der BKM finden Sie oben rechts in Ihrem Kontoauszug.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an unter der Telefon-Nr.: 06131-303 500.

Beratungstermin vereinbaren
Unsere Auszeichnungen
2018: Die BKM ist zum vierten Mal in Folge die beliebteste Bausparkasse
ntv Fairnesspreis BKM
Kundenumfrage sehr gut
Focus money vorbildliche Finanzbetreuung bkm
BKM Hohe Kundentreue Focus Money
Focus money hohe Kundenzufriedenheit bkm
Kundenumfrage beliebteste Bausparkasse