Erster Schritt für Ihre Baufinanzierung
Ihr persönlicher Baugeldrechner
€ benötigte Darlehenssumme
% Sollzins
% anfängliche Tilgung

Baufinanzierung - so geht's

Ganz gleich, welche Ziele Sie mit Ihrer Baufinanzierung umsetzen wollen, sie sollte immer zu Ihrer persönlichen Lebenssituation passen.

Dabei spielt es eine Rolle, wie viel finanziellen Spielraum Sie haben und in welchem Zeitraum Ihr Baudarlehen zurückgezahlt werden kann. Starken Einfluss auf die Baufinanzierungskonditionen hat auch die Entwicklung des Zinsniveaus auf dem Kapitalmarkt.

Die Zinsen befinden sich zurzeit auf einem historischen Tiefstand.

Wer jetzt startet und richtig plant, kann die Gesamtkosten für seine Baufinanzierung deutlich reduzieren. Hier können Sie sich über die Baufinanzierung online informieren.

Günstiges Zinsniveau für Ihre Baufinanzierung
Zinsniveau bei der Baufinanzierung
Säulen der Baufinanzierung
Pfeiler der Baufinanzierung
Was versteht man unter einer Baufinanzierung?

Bei einer Baufinanzierung handelt es sich um Kredite für einen Neubau, einen Grundstücks- oder Immobilienkauf, eine Sanierung oder eine Um- oder Anschlussfinanzierung. Baufinanzierer, wie Banken, Bausparkassen und Versicherungen, leihen ihren Kunden einen größeren Geldbetrag, meist in Form eines Hypothekendarlehens.

Die Kredithöhe beginnt in der Regel bei 30.000 €. Die Baufinanzierung wird durch den Eintrag einer Grundschuld (Hypothek) im Grundbuch abgesichert. Wird der Kreditnehmer zahlungsunfähig, kann der Kreditgeber auf die Immobilie zurückgreifen. Für sein Baudarlehen zahlt der Kreditnehmer an den Baufinanzierer eine monatliche Rate, die sich aus Zinsen und einem Tilgungsanteil, i. d. R. 1 – 5 % der Kreditsumme p. a., zusammensetzt.

Die Höhe der Zinsen und die sonstigen Konditionen für die Baufinanzierung hängen von verschiedenen Faktoren ab: von den Konditionen, zu denen der Baufinanzierer die Mittel einkaufen konnte, vom Objektwert, von der Kreditwürdigkeit des Darlehensnehmers und von der Zusammensetzung der Baufinanzierung. 

Jetzt beraten lassen
Eigenkapital ca. 15 - 20 % der Gesamtkosten

Je mehr Eigenmittel für die Baufinanzierung im Vorfeld angespart wurden, desto besser. Ein garantiert sicherer Sparweg ist der Bausparvertrag. Neben den fest vereinbarten Guthabenzinsen erwirbt der Bausparer zusätzlich den Anspruch auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen für seine Baufinanzierung.

Besonderer Vorteil: Sowohl bei der Ansparung als auch bei der Rückzahlung des Bauspardarlehens können die Vermögenswirksamen Leistungen (VL) des Arbeitgebers für die Baufi eingesetzt werden. Das sind bis zu 480 € jährlich. Voraussetzung ist ein entsprechender Tarifvertrag.

Darlehen von Baufinanzierern wie Bausparkassen, Banken, Versicherungen

Da sie oft die höchste Finanzierungssumme ausmachen, sind sie das Herzstück der Baufinanzierung und werden von den einzelnen Baufinanzierern in verschiedenen Formen angeboten – je nach Bedarf und individuellen Möglichkeiten des Kreditnehmers.

Banken vergeben für die Baufi Hypothekendarlehen bzw. Annuitätendarlehen. Bausparkassen bieten ihren Kunden Bauspardarlehen bei einem angesparten und zugeteilten Bausparvertrag oder ein Vorausdarlehen auf ein neueröffnetes Bausparkonto, das im nachhinein bespart wird und später das Vorausdarlehen zu fest vereinbarten Konditionen ablöst.

Fördergelder vom Staat über die KfW Bank

Ob es um Baugeld  für die Schaffung oder den Erwerb von Wohneigentum oder um die Finanzierung einer Modernisierung bzw. einer energetischen Sanierung geht, es stehen zahlreiche Förderungen und zinsverbilligte Baudarlehen, z. B. von der KfW Bank, zur Verfügung.

Wohneigentum ist eine zuverlässige Altersvorsorge, die vom Staat gefördert wird! Für die Anschaffung oder den Neubau von selbst genutztem Wohneigentum gibt es im Rahmen des KfW-Wohneigentumprogramms (Nr. 124) bis zu 50.000 € zu besonders günstigen Konditionen. Wer bereits Eigentum besitzt und eine günstige Baufinanzierung für dessen Werterhaltung oder Modernisierung sucht, kann von den Programmen „Energieeffizient sanieren“ oder „Altersgerecht umbauen“ profitieren. 

Neben der KfW Bank bieten Länder und Kommunen günstige Konditionen für eine Baufinanzierung, um den Schritt in die eigenen vier Wände zu erleichtern. Es lohnt sich dort Informationen über regionale Fördermittel einzuholen. Sprechen Sie mit Ihrem BKM Fachberater vor Ort. Er unterstützt Sie gern bei der Beantragung!

Muskelhypothek – Eigenleistung zahlt sich aus

Immer mehr Bauherren packen selbst mit an und übernehmen zum Beispiel Teile des Innenausbaus. Dadurch können immerhin bis zu einem Zehntel der benötigten Mittel für die Baufinanzierung ersetzt werden.

Denken Sie auch an Freunde und Verwandte, die sie mit ihrem handwerklichen Geschick bei dem Bau oder der Modernisierung Ihrer eigenen vier Wände unterstützen könnten. 

Wichtig dabei: aus Sicherheitsgründen müssen auch unentgeltliche Helfer bei der Berufsgenossenschaft für Bauwirtschaft angemeldet werden.  

Baufinanzierung Neubau

Bei der Baufinanzierung eines zu errichtenden Objekts ist einiges zu beachten. Da hier Grundstücks- und Baunebenkosten anfallen, ist die Einbringung von möglichst viel Eigenkapital in die Finanzierung sinnvoll. Idealerweise sollten die Baunebenkosten (z. B. Notar, Grundbuchamt, Grunderwerbsteuer) mit Eigenmitteln abgedeckt werden.

Diese sind im Kaufpreis nicht inbegriffen und bedeuten zusätzliche Kosten bis 20 %. Sind Sie handwerklich geschickt? Nutzen Sie die Möglichkeit mit Ihrer Eigenleistung bis 10 % Eigenkapital zu ersetzen. Je mehr Eigenkapital in die Baufi eingebracht werden kann, desto besser ist das Verhältnis zwischen Baukosten und der Darlehenshöhe. Das Baudarlehen wird für den Baufinanzierer risikoloser und er räumt Ihnen günstigere Konditionen ein. 

Stecken Sie nicht Ihr gesamtes Angespartes in die Baufinanzierung. Reserven müssen bleiben, wenn z. B. das Auto streikt und unvorhergesehene Kosten entstehen. Ca. sechs Monatsgehälter sollten Sie auf der „hohen Kante“ haben.

Vor Ihrer Baufinanzierung: Kassensturz

Wie viel Immobilie können Sie sich leisten? Prüfen Sie mit unserem Haushaltsrechner, was nach Abzug aller Kosten am Ende des Monats übrig bleibt für die Rückzahlung einer Baufinanzierung. 

Jetzt rechnen
Günstige Baudarlehen für Ihre Baufinanzierung
Komplette Baufinanzierung für Ihren Immobilienkauf
Baufinanzierung Immobilienkauf

Gebrauchte Immobilien werden immer beliebter. Die Immobilie steht bereits und es fallen keine zusätzlichen Grundstückskosten bei der Finanzierung an. Die Kosten sind damit in der Regel günstiger als bei dem Neubau eines Hauses. Allerdings sind bei der Kostenaufstellung für den Baufinanzierungskredit nötige Modernisierungen zu berücksichtigen. Hier sollte nicht zu eng kalkuliert werden. Es muss auch mit verdeckten Mängeln gerechnet werden.

Einige Modernisierungen können nach und nach getätigt werden, wenn man die eigenen vier Wände bezogen hat, keine Miete mehr zahlt und den entsprechenden finanziellen Spielraum zur Verfügung hat. Ansonsten gelten für die Finanzierung von Bestandsimmobilien die gleichen Regeln wie für ein neues Objekt.

Es sollte so viel Eigenkapital zur Verfügung stehen, dass zumindest die Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Maklergebühren) abgedeckt werden. Auf finanzielle Reserven können auch Immobilienkäufer nicht verzichten.

Fazit

Baufinanzierung ist nicht gleich Baufinanzierung. Die Finanzierung eines zu erstellenden Objekts bedeutet ein höheres Risiko für den Kreditgeber als die Vergabe eines Darlehens für den Kauf oder die Renovierung einer Bestandsimmobilie. Informieren Sie sich hier, worauf Sie bei Ihrer Baufinanzierung achten sollten.

Welche Formen der Baufinanzierung gibt es?

Für eine Baufinanzierung stehen verschiedene Darlehensformen zur Verfügung. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Zins- und Tilgungsbedingungen voneinander. Lernen Sie hier die wichtigsten Darlehensformen für eine Baufi kennen. 

Sie erhalten einen Überblick zu den verschiedenen Ausprägungen einer Baufinanzierung. Vom Annuitätendarlehen bis zum Kombidarlehen finden Sie grundlegende Informationen, die Ihnen bei der optimalen Planung Ihrer Baufi helfen.

Machen Sie dann den nächsten Schritt. Sprechen Sie mit Ihrem BKM-Experten darüber, was für Sie am besten ist.

Jetzt beraten lassen
Sichere Baufinanzierung
Die passende Baufinanzierung erhalten Sie bei Ihrer BKM
Ihre Möglichkeiten bei der Baufinanzierung

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Formen der Baufinanzierung zusammengestellt. Gewinnen Sie eine ersten Eindruck, welche Merkmale am besten zu Ihrer Lebensplanung passen.

Baufinanzierung mit einem Annuitätendarlehen

Die beliebteste Darlehensform ist das Annuitätendarlehen, eine von mehreren Varianten des klassischen Hypothekendarlehens. Es hat seinen Namen daher, weil es immer mit einer Hypothek bzw. einer Grundschuld hinterlegt ist. Dieses Baudarlehen wird für eine bestimmte Laufzeit mit einem fest vereinbarten Sollzins abgeschlossen.

Die Rückzahlung des Annuitätendarlehens an den Baufinanzierer erfolgt in gleich bleibenden monatlichen Raten. Diese bestehen aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Mit jeder Rate nimmt die Restschuld ab und der Zinsanteil sinkt zugunsten des Tilgungsanteils. Die Schuldenlast wird bis zum Laufzeitende stetig reduziert. Danach wird mit dem Baufinanzierer eine neue Laufzeit für die Anschlussfinanzierung vereinbart mit den dann aktuell gültigen Zinsen. 

Baufinanzierung mit einem endfälligen Darlehen

Diese Form des Hypothekendarlehens ist vor allem für die Finanzierung vermieteter Immobilien eine vorteilhafte Lösung, weil sie Steuervorteile bietet. Wie der Name ahnen lässt, ist bei dem endfälligen Darlehen die Tilgung erst am Ende der vereinbarten Laufzeit fällig. Bis dahin werden an den Baufinanzierer lediglich die Hypothekenzinsen gezahlt.

Die Zinsen auf die Fremdfinanzierung können steuerlich geltend gemacht werden. Ein endfälliges Darlehen ist meist mit einer Lebensversicherung oder einem Bausparvertrag hinterlegt, auf die parallel eingezahlt wird und die das endfällige Darlehen zum Rückzahlungszeitpunkt ablösen.

Baufinanzierung mit einem Tilgungsdarlehen

Als weitere Variante des Hypothekendarlehens ist das Tilgungsdarlehen zu nennen. Hier zahlt der Kreditnehmer regelmäßige Raten an den Baufinanzierer, die anders als beim Annuitätendarlehen aus einem gleich bleibenden Tilgungsanteil und dem jeweils auf die Restschuld bezogenen Zinsanteil bestehen.

Bei einer Baufinanzierung bietet das Tilgungsdarlehen im Vergleich zu dem Annuitätendarlehen den Vorteil, dass der Darlehensnehmer bereits am Anfang seiner Finanzierung eine höhere Tilgung leistet. Da die Zinsbelastung durch die geringer werdende Restschuld ständig sinkt und damit auch die monatlichen Raten, ist diese Art des Baukredits geeignet für Kreditnehmer, deren Einkünfte im Verlauf der Finanzierung abnehmen – wie etwa durch den Eintritt in die Rente.

Baufinanzierung mit einem variablen Darlehen

Für Darlehensnehmer, die größere Geldbeträge in Aussicht haben, etwa durch den Verkauf einer Immobilie oder durch eine Erbschaft, ist das variable Darlehen die richtige Wahl.

Hier werden die Sollzinsen im 3- oder 6-Monatsrhythmus dem sogenannten Euribor, einer Zinsgröße des Kapitalmarkts, angepasst. Trifft der erwartete Geldsegen ein, kann der Kreditnehmer bei der nächsten Zinsanpassung das Baudarlehen komplett tilgen.

Baufinanzierung mit einem Volltilgerdarlehen

Ein Volltilgerdarlehen ist ein Annuitätendarlehen, bei dem am Ende der vereinbarten Laufzeit das Baudarlehen komplett getilgt ist. Es fällt keine Anschlussfinanzierung an. Der Darlehensnehmer definiert genau, wann er schuldenfrei sein möchte.

Er kennt seine monatliche Rückzahlung bis zur Schlusstilgung. Meistens stellt ihm der betreffende Baufinanzierer zur Wahl, ob er mit niedrigen Raten beginnt, die im Verlauf der Finanzierung steigen, oder ob er konstante Raten während der Gesamtlaufzeit vorzieht.

Jetzt beraten lassen
Baufinanzierung mit einem Kombidarlehen

Es kann sinnvoll sein, verschiedene Baudarlehensformen miteinander zu kombinieren. Die beiden häufigsten Kombinationen sind das teilflexible Darlehen und das Kombidarlehen aus Bauspar- und Hypothekendarlehen. Bei dem teilflexiblen Darlehen gibt es einen Teil, der fest verzinst wird und einen Teil der sich flexibel nach der Entwicklung der Hypothekenzinsen auf dem Kapitalmarkt richtet. Dieser Darlehensanteil kann jederzeit mit einer Sonderzahlung ganz oder teilweise getilgt werden. So profitiert der Darlehensnehmer, wenn die Hypothekenzinsen sinken sollten. Steigen sie, hat er die Möglichkeit der Sondertilgung. Durch den Anteil mit den festgeschriebenen Zinsen gewinnt er zusätzlich Sicherheit für seine Baufinanzierung.

Mehr Sicherheit mit dem Tilgungsrechner der BKM

Mit dem Tilgungsrechner haben Sie die Möglichkeit, schnell zu berechnen, mit welchem anfänglichen Tilgungssatz und mit welcher monatlichen Rate Sie ein Darlehen zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückgezahlt haben.

Jetzt rechnen
Zinsentwicklung bei Baufinanzierungen
Hohe oder niedrige Tilgung

Da die Bauzinsen gerade sehr niedrig sind, empfiehlt es sich, den finanziellen Spielraum in eine höhere Tilgung zu stecken. Die Tilgungshöhe beeinflusst den monatlichen Rückzahlungsbetrag, die Restschuld und damit die Gesamtlaufzeit und die Gesamtkosten einer Baufinanzierung.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet das folgendes: 

Angenommen Sie nehmen einen Baukredit über 100.000 € auf. Bei einem durchgängigen Zinssatz von 2,5 % und einer Tilgung von 1 % beträgt die Gesamtlaufzeit Ihrer Baufinanzierung ca. 50 Jahre und 2 Monate. Die monatliche Rate liegt bei ca. 292 €. Die Gesamtkosten betragen 175.784 €. Legen Sie noch zwei Prozent Tilgung drauf, erfolgt die Schlusstilgung bereits nach 24 Jahren und 4 Monaten. Die monatliche Rate erhöht sich um 166 € auf 458 €. Die Gesamtkosten Ihrer Finanzierung reduzieren sich um 41.824 €.

Es handelt sich hier um eine unverbindliche Musterberechnung. Die angezeigten Werte dienen nur als Beispiel für eine Baufi und stellen kein Angebot im Sinne der Verbraucherkreditrichtlinie (VKR) und/oder der Preisangabenverordnung (PAngV) dar. Etwaige staatliche Förderungen oder Gebühren sind nicht berücksichtigt.

Jetzt beraten lassen

Wie beantragt man eine Baufinanzierung?

Der erste Schritt zur Beantragung einer Baufinanzierung ist das persönliche Gespräch mit einem Finanzexperten, zum Beispiel von der BKM. Je besser Sie sich darauf vorbereiten, umso schneller können Sie Ihre Pläne starten!

Die Angaben und Unterlagen, die von Ihnen benötigt werden, drehen sich einerseits um das zu finanzierende Objekt.

Andererseits geht es um Ihre Bonität, also um Ihre persönlichen Voraussetzungen, die entstehenden Zahlungsverpflichtungen für Ihre Finanzierung vollständig und termingerecht bedienen zu können. 

Baufinanzierung beantragen leicht gemacht
Baufinanzierung beantragen: die BKM hilft
Angaben zum Objekt

Bei der Baufinanzierung eines Hauses wird je nach Neubau oder Kauf einer Bestandsimmobilie der Kaufvertrag oder dessen Entwurf, ein aktueller Grundbuchauszug, die Baupläne, der Lage- und Katasterplan, die Baukostenschätzung, die Aufstellung möglicher Eigenleistungen, Baubeschreibung und Werkvertrag, die Wohn-/ Nutzflächenberechnung sowie aussagekräftige Objektfotos und eine Kopie der Gebäudeversicherung verlangt. Bei Eigentumswohnungen ist auch die Teilungserklärung vorzuhalten.

Hier finden Sie eine Checkliste "Unterlagen Baufinanzierung".

Unser Tipp

Informieren Sie sich umfassend, bevor Sie sich für eine Baufinanzierung entscheiden. Sprechen Sie mit Ihrem BKM-Experten über Ihre Vorstellungen. Er zeigt Ihnen gern die beste Lösung.

Jetzt beraten lassen
Gute Bonität hilft

Zur Prüfung Ihrer Bonität benötigt der Baufinanzierer aktuelle Einkommens- und Vermögensauskünfte sowie Angaben und Belege über Ihre regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen. Die Bank ermittelt, ob die Differenz zwischen Einkünften und Ausgaben für die Zahlung regelmäßiger Raten ausreicht. Dabei berücksichtigt sie auch Ihre Lebenshaltungskosten sowie Geldanlagen und Immobilien, die als Sicherheit dienen können. 

Der Baufinanzierer holt außerdem bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) Informationen ein über Ihr Zahlungsverhalten in der Vergangenheit. Dazu zählen Angaben über Kredite, Bankverbindungen, Kundenkonten bei Versandhäusern und Mobilfunkverträge. Die Schufa sammelt dazu Daten von entsprechenden Vertragspartnern. Es werden keine Einzelpersonen bewertet. Stattdessen erfolgt im sogenannten Scoringverfahren eine Einstufung anhand der Daten einer Vergleichsgruppe.

Kompetente Beratung für Ihre Baufinanzierung
Baufinanzierung mit persönliche Beratung

Baufinanzierung online oder persönliche Beratung?

Wer eine Baufinanzierung plant, kann sich in einem persönlichen Gespräch mit seinem Bankberater informieren. Er kann aber auch die Seiten der Internetbanken besuchen, die eine Baufinanzierung online anbieten und sich selbstständig schlau machen. Letzteres ist eher geeignet für Bauherren und Käufer, die für eine Baufinanzierung online das nötige Vorwissen haben, sich mit der Produktvielfalt auskennen und sich sicher sind, was für sie das richtige Baufi Konzept ist.

Da es sich bei einer Baufinanzierung um eine Investition handelt, die über einen langen Zeitraum finanziell bindet, und es für Finanzierungen kein Patentrezept gibt, ist das persönliche Beratungsgespräch für diejenigen der richtige Weg, die zu einer maßgeschneiderten Lösung den persönlichen Austausch mit einem erfahrenen Finanzexperten an ihrer Seite brauchen.

Fehler bei der Baufinanzierung vermeiden

Die Bausparkasse Mainz gibt ihren Kunden zu der Baufinanzierung online einen ersten Überblick mit einem Baufinanzierungsratgeber.

Versäumnisse bei der Baufinanzierung können richtig teuer werden.

In einem zweiten Schritt folgt deshalb unser Angebot einer persönlichen Beratung vor Ort, damit auch wirklich alle Aspekte, wie z. B. mögliche Fördermittel und deren Beantragung, mit berücksichtigt werden.

Unser Tipp

Die wenigsten Bauherren kennen sich mit allen Möglichkeiten einer Baufinanzierung aus. Sie nutzen das umfassende Wissen eines Fachmanns. Seine Tipps sparen Kosten bei der Baufinanzierung.

Jetzt beraten lassen

Baufinanzierung: Ratgeber für Singles und Selbstständige

Baufinanzierung für Singles und Selbständige – geht das? Ja, das ist möglich!

Allerdings steht zur Bedienung des Baudarlehens im Fall eines alleinstehendenden Darlehensnehmers nur ein Einkommen zur Verfügung.

Alleinstehende müssen die Finanzierung allein stemmen. 
Bei Selbstständigen ist der kritische Punkt die Unregelmäßigkeit des Einkommens.

Mehr dazu erfahren Sie hier in unserem Baufinanzierungsratgeber.

Sichere Baufinanzierung für Singles
Baufinanzierung für Singles und Selbstständige
Baufinanzierung für Singles: Eigenkapital gibt Sicherheit

Wer allein lebt und eine Baufinanzierung für den Erwerb von Wohneigentum ins Auge fasst, muss bei der Planung noch größeren Wert auf Sicherheit legen als ein Paar. Wer kann schon die Gesamtlaufzeit einer Baufinanzierung überblicken. Es gehen leicht 30 Jahre ins Land bis zur Schlusstilgung. Ein Zeitraum, in dem berufliche oder gesundheitliche Einschränkungen möglich sind. 

Paare unterstützen sich im Ernstfall gegenseitig. Singles können das fehlende zweite Gehalt mit „Eigenkapital“ ausgleichen. Davon sollte möglichst viel vorhanden sein, damit der Fremdkapitalanteil nicht zu hohe monatliche Raten verursacht. Ideal sind 40 – 50 % Eigenmittel. Eventuelle finanzielle Engpässe, die zum Verlust der Immobilie führen können, sind dann leichter zu überbrücken.  

Sorgfältiger Kassensturz

Als Single sollte man genau wissen, wie viel Geld im Monat für die Rückzahlung des Baudarlehens zur Verfügung steht. Ein sorgfältiger Kassensturz vor dem Start der Immobilienfinanzierung macht klar, wie viel finanzieller Spielraum wirklich vorhanden ist. Unsere Experten raten höchstens ein Drittel des monatlichen Einkommens für die Rückzahlung der Raten einzuplanen.

Wer zu knapp kalkuliert, hat sonst zu wenig Luft für lieb gewordene Freizeitaktivitäten und die gewohnten Lebenshaltungskosten. Nicht zu vergessen sind auch eventuelle Neuanschaffungen von Möbeln, das Gestalten von Außenanlagen sowie Kosten für unvorhergesehene Handwerkerrechnungen. 

Wie viel Baukredit können Sie sich leisten?

Mit dem Online-Zinsrechner können Sie die Darlehenssumme kalkulieren, die Sie je nach Sollzins und Tilgungssatz und Ihren finanziellen Möglichkeiten aufnehmen können.

Jetzt berechnen
Sichere Baufinanzierung mit Eigenkapital
Eigenkapital ermöglicht günstigere Zinsen für Ihre Baufinanzierung

Baufinanzierung: an eiserne Reserve denken

Wer einen hohen Eigenkapitalanteil in seine Baufinanzierung mit einbringt, benötigt entsprechend geringere Fremdmittel. Die Höhe der monatlichen Raten wird dadurch stark beeinflusst.

Trotzdem sollte ein Teil des Eigenkapitals unbedingt als eiserne Reserve zurückgehalten werden, wenn die Zahlungsverpflichtungen einmal nicht aus dem laufenden Einkommen bedient werden können.

Eine weitere Möglichkeit die Raten zu senken, besteht in einer langen Gesamtlaufzeit für die Baufinanzierung.

Dadurch erhöhen sich zwar die Gesamtkosten. Finanzielle Engpässe können jedoch besser überbrückt werden. Bis zum Eintritt ins Rentenalter sollte die Baufinanzierung aber getilgt sein, da die monatlichen Einkünfte dann voraussichtlich deutlich geringer sein werden.

Beispiel Baufinanzierung

Abhängigkeit der monatlichen Rate von der Höhe des Eigenkapitals

 Single ASingle B
Preis Eigentumswohnung200.000 €200.000 €

Eigenkapital

80.000 €40.000 €

Fremdmittel

120.000 €160.000 €

Sollzinssatz (jährl.)

2 %2 %

Anfängliche Tilgung

3 %3 %

Monatliche Rate

500 €667 €

Bausparkasse Mainz - Mehr Service. Mehr Sicherheit.

Baufinanzierung für Selbständige

Selbstständige, die eine Baufinanzierung ins Auge fassen, sollten Eigenkapital, Haushaltsplanung und Belastungsgrenzen besonders kritisch unter die Lupe nehmen. Denn anders als Angestellte und Beamte, hat diese Personengruppe kein regelmäßiges Einkommen. Die erfolgreiche Beantragung einer Immobilienfinanzierung ist für Selbstständige deshalb mit ein paar zusätzlichen Hürden verbunden. Sie stellt für die Banken ein besonders hohes Risiko dar, das gut geprüft sein will und sich in den Konditionen für die Baufinanzierung widerspiegelt. 

Selbstständige müssen dem Baufinanzierer ihre Vermögensverhältnisse und die Einkünfte der letzten drei Jahre genau darlegen. Ist der Eigenkapitalanteil hoch, die selbständige Tätigkeit seit Jahren erfolgreich und die Planung des Immobilienprojekts überzeugend, sind Banken in der Regel bereit, auch Finanzierungskunden, die einer selbstständigen Tätigkeit nachgehen, einen Baukredit zu genehmigen. Wichtig ist auch hier: Rücklagen für eventuelle Engpässe bilden und die Möglichkeit der Sondertilgung nutzen, wenn die Einkünfte besonders gut sind.

10 Tipps für Ihre Baufinanzierung

Baufinanzierung auch für Selbstständige
Baufinanzierung auch für Selbstständige
Fazit

Für Singles und Selbstständige gilt: je mehr Eigenkapital in die Baufinanzierung fließt, desto geringer ist das Risiko nicht nur für den Darlehensnehmer, sondern auch für den Darlehensgeber. Letzter bedankt sich für das eingebrachte Eigenkapital mit niedrigeren Zinsangeboten.

Jetzt beraten lassen

Baufinanzierung bei der BKM

Einen besseren Zeitpunkt für Ihre Baufinanzierung können Sie kaum wählen. Der Finanzmarkt befindet sich in einem historischen Zinstief. Jetzt ist es wichtig, dass Sie ein Baukredit-Konzept erhalten, das zu Ihrer persönlichen Situation passt.

Die BKM-Bausparkasse Mainz ist ein erfahrener Baufinanzierer, der seine Kunden seit über 85 Jahren erfolgreich in die eigenen vier Wände bringt.

Wir orientieren uns eng an Ihrem Bedarf, ob Sie bauen, kaufen oder renovieren möchten oder ob Sie eine Anschlussfinanzierung benötigen. In einer umfassenden kostenlosen Beratung hört Ihnen unser Fachberater vor Ort genau zu. Gemeinsam mit Ihnen findet er für Ihre Ziele die maßgeschneiderte sichere Lösung.

Baukredit mit Zinsgarantie bei der BKM
Was ist Ihnen wichtig

Bei der Planung Ihrer Baufinanzierung sollten Sie berücksichtigen, worauf Sie langfristig achten möchten: 

  •  Wollen Sie mit möglichst niedrigen Monatsraten viel finanziellen Spielraum behalten, weil Sie als  junge Familie einige Anschaffungen und die Ausbildung der Kinder zu stemmen haben? 
  • Ist Ihnen Klarheit bis zur letzten Tilgungsrate wichtig, mit fest vereinbarten Zinsen und Rückzahlungsbeträgen für die gesamte Darlehenslaufzeit? 

  • Gewinnen Sie in den nächsten Jahren finanziellen Spielraum für höhere Tilgungsleistungen oder Sondertilgungen?
  • Möchten Sie sich als Eigentümer günstige Konditionen für eine Renovierungsmaßnahme oder eine Anschlussfinanzierung sichern?
  • Gehören Sie zum Kreis der Förderberechtigten, und können Sie alle Prämien und Zulagen für Ihre Baufinanzierung ausschöpfen?

Der richtige Partner für Ihre Baufinanzierung

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck, wie Sie Ihre Pläne mit der BKM – Bausparkasse Mainz mit mehr Service und mehr Sicherheit zu fairen und günstigen Konditionen umsetzen können. 

Baufinanzierung mit festen günstigen Zinsen

Das Mainzer Baudarlehen ist ein Annuitätendarlehen, bei dem Sie unsere aktuell gültigen Zinsen für 5, 8, 10 oder 15 Jahre festlegen können. Je kürzer die Zinsbindung ist, desto günstiger sind die Zinsen. Nach Ablauf der Zinsbindung treffen Sie eine neue Vereinbarung zu den dann gültigen Konditionen. Diese könnten in der Zwischenzeit deutlich steigen.

Ihr Vorteil: Es lohnt sich in der aktuellen Niedrigzinsphase  in eine längere Laufzeit und in eine schnellere Tilgung zu investieren. Bei der Rückzahlung haben Sie die Wahl.

Direkttilgung: Ihre monatliche Rate besteht aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil von mindestens 1 % p. a. von der Darlehenssumme, deren Restschuld sich Monat für Monat verringert. 

Tilgung über ein Bausparkonto: Zunächst zahlen Sie Zinsen für Ihr Darlehen. Parallel sparen Sie einen Bausparvertrag an, für den Sie Ihre Vermögenswirksamen Leistungen und mögliche staatliche Förderungen einsetzen können. Nach der Zuteilung löst der Bausparvertrag Ihr Darlehen ab und Sie zahlen nur noch die Raten für das zinssichere Bauspardarlehen.  

Baufinanzierung mit gleichbleibenden Raten

Bei dem Mainzer Konstant-Darlehen fallen für die gesamte Laufzeit der Baufinanzierung Raten in gleicher Höhe an. Sie gewinnen Zinssicherheit, nicht nur für die ersten Jahre sondern bis zur Schlusstilgung.

Durch die Hinterlegung eines Vorausdarlehens mit einem Bausparvertrag in gleicher Höhe, können Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen vom Arbeitgeber und die staatliche Bausparförderung, wie Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage, für dessen Ansparung und Tilgung einsetzen. 

Ihr Vorteil: Wird der Bausparvertrag zugeteilt, löst er das Vorausdarlehen ab und Sie können jederzeit Sonderzahlungen für eine schnellere Tilgung leisten.

Baufinanzierung mit Zinssicherheit für die Gesamtlaufzeit

Das Mainzer Garantie-Darlehen bietet Unabhängigkeit vom Kapitalmarkt mit fest vereinbarten Zinsen bis zur Schlusstilgung. Bei diesem Angebot handelt es sich ebenfalls um ein Kombiprodukt, bestehend aus einem Vorausdarlehen und einem Bausparvertrag in gleicher Höhe. Die Mindestansparung des Bausparvertrags wird mit einem Teil des Vorausdarlehens als 1 x Zahlung bedient.

Die restliche Summe erhalten Sie als Darlehen für Ihre Baufinanzierung. Nach der Zuteilung lösen Bausparguthaben und Bauspardarlehen diesen Zwischenkredit ab und Sie bedienen nur noch das Bauspardarlehen unter Ausschöpfung der möglichen Förderungen und vermögenswirksamen Leistungen Ihres Arbeitgebers. 

Ihr Vorteil: Mit Sonderzahlungen auf das Bauspardarlehen können Sie die Tilgung beschleunigen und die Gesamtkosten für Ihre Baufinanzierung reduzieren.

Günstige Baufinanzierung für morgen

Sie sind Eigentümer und stehen vor der Frage, wie es wohl weiter geht, wenn die Zinsbindung für Ihre Finanzierung endet. Denn Sie wissen:

Bei einer Zinssteigerung von 2 % würden Sie für ein Hypothekendarlehen von 150.000 € monatlich 250 € mehr zahlen!

Gehen Sie auf Nummer sicher! Das Mainzer Forwarddarlehen (MFD) „parkt“ für Sie die aktuell günstigen Zinsen bis zu 36 Monate. Für die Rückzahlung des MFD stehen Ihnen zwei Varianten zur Wahl: die Direkttilgung oder die Tilgung über ein Bausparkonto. Unser Experte vor Ort prüft gern mit Ihnen, welche Variante für Sie die bessere ist. Ihre Vorteile beim MFD: Sie sparen Vorfälligkeitsgebühren für eine Umschuldung, können je nach Tilgungsvariante Bausparvorteile ausschöpfen und profitieren von niedrigen Gesamtkosten. 

Baufinanzierung zum Renovieren oder Umschulden

Mit dem Mainzer Direkt-Darlehen (MDD) können Sie eilige Renovierungsmaßnahmen sofort starten. Auf Wunsch erhalten Sie bis zu 30.000 € ohne Grundbucheintrag. Sie können für Ihre Finanzierung alle möglichen Bausparvorteile nutzen. Das MDD wird mit einem Bausparkonto in doppelter Höhe Ihres Finanzierungsbedarfs hinterlegt. Angenommen, Sie benötigen für Ihre Finanzierung ein Darlehen in Höhe von 10.000 €. Dann eröffnen Sie ein Bausparkonto über 20.000 €. Die Mindestansparung für das Bausparkonto (50 % der Bausparsumme) in Höhe von 10.000 € wird aus einem Vorausdarlehen sofort eingezahlt. Die restlichen 10.000 € aus Ihrem Vorausdarlehen erhalten Sie für Ihre Finanzierung. Zunächst zahlen Sie nur die Zinsen für das Vorausdarlehen.

Ihr Vorteil: Wenn das Bausparkonto nach 2,5 Jahren zugeteilt ist und das Vorausdarlehen ablöst, zahlen Sie nur noch die günstigen konstanten Zinsen und die Tilgung für das Bauspardarlehen.  

Sofort-Geld für Ihre Haushaltskasse

Bringen Sie mit dem Mainzer Creditplusdarlehen Ihr Konto ins Plus. Hohe Dispozinsen – das muss nicht sein! Sprechen Sie mit uns über günstigere Konditionen, mit denen Sie teure Kredite ablösen. Mit niedrigen Zinsen und bequemen monatlichen Tilgungen gewinnen Sie mehr Spielraum, z. B. für Ihre Urlaubsreise oder größere Anschaffungen. Unser Sofort-Geld-Angebot füllt Ihre Haushaltskasse wieder auf! Gemeinsam mit der CreditPlus Bank haben wir für Sie ein faires Angebot. 

Ihr Vorteil: Sie können teure Kredite zu günstigeren Konditionen zusammenfassen und sparen jeden Monat bares Geld!

Fazit

Geben Sie Ihre Baufinanzierung in erfahrene Hände! Die BKM erstellt Ihnen Ihr persönliches Konzept mit allen möglichen Prämien und Zulagen, die Ihre Baufinanzierung günstiger machen. Wir beantragen für Sie die zinsvergünstigten KfW-Programme und regionalen Fördermittel. Nutzen Sie unseren besonderen Service und gewinnen Sie mehr Sicherheit!

Jetzt beraten lassen
Unsere Auszeichnungen
2018: Die BKM ist zum vierten Mal in Folge die beliebteste Bausparkasse
ntv Fairnesspreis BKM
Kundenumfrage sehr gut
Focus money vorbildliche Finanzbetreuung bkm
BKM Hohe Kundentreue Focus Money
Focus money hohe Kundenzufriedenheit bkm
Kundenumfrage beliebteste Bausparkasse