Erster Schritt für Ihre Baufinanzierung
Ihr persönlicher Zinsrechner
% Sollzins
% anfängliche Tilgung
€ monatliche Wunschrate

Annuitäten­darlehen: Eine klare Vereinbarung

Das Annuitätendarlehen ist eine Form des Hypothekendarlehens und einer der beliebtesten Finanzierungsbausteine, wenn es um den Erwerb oder den Erhalt einer selbst genutzten Immobilie geht.

Auch für eine Um- oder Anschlussfinanzierung wird dieses Darlehen gern gewählt. Der Darlehensnehmerzahlt über einen festgelegten Zeitraum gleichbleibende Raten, und kann somit die monatlichen Kosten für sein Annuitätendarlehen gut berechnen.

Jetzt beraten lassen
Das Annuitätendarlehen bietet maximale Sicherheit.
Klare Zukunftsperspektiven mit dem Annuitätendarlehen der BKM

Das Annuitätendarlehen der BKM

Sie möchten ein Darlehen mit festen günstigen Zinsen für die nächsten Jahre? Bei unserem klassischen Annuitätendarlehen entscheiden Sie selbst, ob Sie sich die aktuell günstigen Konditionen für 5, 8, 10 oder 15 Jahre sichern möchten.

Sind die Zinsen wie zurzeit auf einem niedrigen Stand, ist ein Darlehen mit einer längeren Laufzeit sinnvoll, um eventuellen späteren Steigerungen vorzubeugen.

Ihre Vorteile:
  • klare Zinsvereinbarung,
  • gleichbleibende Raten,
  • Zinsbindung wählbar,
  • Vollfinanzierung möglich.
Jetzt beraten lassen
Vollfinanzierung bei guter Bonität

Ihr Annuitätendarlehen wird abgesichert durch Eintragung einer Grundschuld. In der Regel wird eine Darlehenshöhe von 80 % des vom Darlehensgeber geschätzten Immobilienwertes, dem sogenannten Beleihungswert, gewährt.

Bieten Sie zusätzliche Sicherheiten, wie z. B. eine bereits vorhandene Immobilie, ist eine Vollfinanzierung auch mit geringem Eigenkapital möglich. Die monatlichen Raten für Ihr Annuitätendarlehen sind gleich bleibend. Sie setzen sich zusammen aus Zins und Tilgung. Hierbei verringert sich der Zinsanteil der Rate, während der Tilgungsanteil durch die eingesparten Zinsen stetig zunimmt.

Die Mindesttilgung liegt bei 1 % pro Jahr. Eine höhere Tilgung wirkt sich günstig auf die Gesamtkosten für Ihr Annuitätendarlehen aus. Ihr persönlicher Fachberater von der BKM sagt Ihnen gern, was aktuell möglich ist.

Während der Zinsbindung sind Sie unabhängig von den Schwankungen am Kapitalmarkt. Danach werden die Zinsen für Ihre Restschuld neu festgelegt. Haben Sie zu diesem Zeitpunkt frei verfügbares Kapital, können Sie Ihr Annuitätendarlehen damit verringern oder sogar ganz zurückzahlen.

Fazit

Lassen Sie sich beraten, um den Bedarf für Ihr Annuitätendarlehen genau zu ermitteln. In einem persönlichen Gespräch konkretisieren Sie mit unserem Experten Ihre Baufinanzierung. Die individuelle Beratung zeigt Ihnen ein Annuitätendarlehen auf, mit dem Sie Ihr Ziel sicher erreichen.

Annuitäten-, Tilgungs- und Hypothekendarlehen

Das Annuitätendarlehen wird oft auch als Hypothekendarlehen bezeichnet. Dabei ist dieses Darlehen, genauso wie das Tilgungsdarlehen, eine Variante des Hypothekendarlehens.    

Mit jeder Rate verringert sich die Schuldenlast, denn das Annuitätendarlehen wird taggenau berechnet. Da die Raten konstant bleiben und der Zinsanteil nur für die Restschuld anfällt, erhöht sich der Tilgungsanteil.

Jetzt beraten lassen
Günstges Annuitätendarlehen
Das Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen hat seinen Namen von dem lateinischen Begriff "Annus": das Jahr. Gemeint sind die jährlichen Rückzahlungsbeträge.

Es fallen konstante monatliche Raten an, die aus einem Zinsanteil und einem Anteil für die Tilgung bestehen.

Mit dem Anteil für die Zinsen zahlt der Darlehensnehmer die Kosten für das Ausleihen des Baugeldes. Mit dem Tilgungsanteil zahlt er die eigentlichen Schulden zurück.

Das Tilgungsdarlehen

Das Tilgungsdarlehen ist eine weitere Ausprägung des Hypothekendarlehens. Der Darlehensnehmer zahlt regelmäßige Raten an die Bank. Im Gegensatz zum Annuitätendarlehen bleibt der Tilgungsanteil gleich.

Der Zinanteil bezieht sich auf die jeweilige Restschuld. Da diese stetig sinkt, sinkt die Rate entsprechend mit.

Wer im Lauf seiner Finanzierung geringere monatliche Einkünfte erwartet, z. B. weil ein Verdiener wegen Elternzeit ausfallen wird oder weil in den nächsten Jahren der Eintritt in die Rente erfolgt, ist mit dem Tilgungsdarlehen gut beraten.

Mit einem Annuitätendarlehen sicher in die eigenen vier Wände
Mit einem Annuitätendarlehen sicher in die eigenen vier Wände
Annuitätendarlehen Beispiel

So ergibt sich die monatliche Rate

Darlehenssumme

100.000 €

Angenommener Zinssatz

3 % jährlich

Tilgunssatz

1 % jährlich

Annuität

4.000 € jährlich

Konstante monatliche Rate

333,33 €

Hinweis
Die angezeigten Werte dienen nur als Beispiel und stellen kein Angebot im Sinne der Verbraucherkreditrichtlinie (VKR) und/oder der Preisangabenverordnung (PAngV) dar. Etwaige staatliche Förderungen oder Gebühren sind nicht berücksichtigt.

Annuitätendarlehen-Rechner

Ermitteln Sie mit dem Annuitätendarlehen-Rechner der Bausparkasse Mainz online, welche monatliche Rate und damit welche Annuität je nach Laufzeit, Darlehens- und Zinshöhe auf Sie zukommt. Die Laufzeit gibt an, über wie viel Jahre die Bank die Konditionen bzw. die Zinsen für die Finanzierung fest zugesagt hat.

Das Annuitätendarlehen berechnen ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einer sicheren Finanzierung. Die meisten Baufinanzierungen bestehen aus mehreren Bausteinen, sodass eine umfassende Beratung durch einen Experten sinnvoll ist. Er kann nach der Analyse Ihrer Ausgangslage den optimalen Mix zusammenstellen. Dabei berücksichtigt er, bis wann im individuellen Fall die Restschuld getilgt sein sollte und welche Rate auch auf längere Sicht tragbar ist. 

Annuitätendarlehen berechnen

Hier erhalten Sie einen ersten Eindruck zu Ihrem Annuitätendarlehen. Erfahren Sie, wie die jeweilige Darlehenssumme und verschiedene Zinssätze sich auf Ihre monatliche Rate auswirken. 

Jetzt rechnen
Darauf sollten Sie beim Annuitätendarlehen achten

Bei dem Abschluss eines Annuitätendarlehens wird meist eine Zinsbindungsfrist von 5, 8, 10 oder 15 Jahren festgelegt. Möglich ist auch eine Festschreibung der Zinsen bis zur Schlusstilgung. Man spricht dann von einem Volltilgerdarlehen. Je länger die Zinsen festgeschrieben sind, desto höher fallen sie aus. Denn die Bank trägt das Risiko, dass in der Zwischenzeit die Zinsen auf dem Kapitalmarkt steigen. Im aktuellen Zinstief rechnet es sich trotzdem für den Kreditnehmer, eine längere Laufzeit zu vereinbaren. Neben der Sollzinsbindung wird die Zinshöhe beeinflusst durch den Objektwert, die Bonität des Darlehensnehmers, den Anteil an Eigenmitteln bei der Immobilienfinanzierung und 

durch die aktuelle Entwicklung der Bauzinsen für Annuitätendarlehen auf dem Kapitalmarkt. Bei dem Tilgungssatz kann der Darlehensnehmer je nach seinen finanziellen Möglichkeiten wählen, ob er nur das Minimum von einem Prozent pro Jahr tilgt, oder ob er einen höheren Anteil bei der Tilgung verkraften kann. Üblich für ein Annuitätendarlehen sind bis zu 5 % jährlich.

Vereinbaren Sie im aktuellen Zinstief eine lange Zinsbindung. Wenn die Zinsen wieder steigen sparen Sie eine Menge Geld.

Wie wird das Annuitätendarlehen gesichert?

Ein Annuitätendarlehen wird, wie alle Hypothekendarlehen, i. d. R. durch die Bestellung einer Grundschuld oder einer Hypothek auf ein Grundstück zugunsten der Bank gesichert. Wird der Kreditnehmer zahlungsunfähig und kann seine Schulden nicht mehr begleichen, hat der Kreditgeber im schlimmsten Fall Zugriff auf die Immobilie und kann mit dem Erlös einer Zwangsversteigerung die ausgefallenen Rückzahlungsbeträge ausgleichen.

Bei der Grundschuld handelt es sich um ein abstraktes Recht, d. h., sie ist nicht an das Annuitätendarlehen gebunden und kann auch durch Erweiterung des Sicherungsvertrages zur Absicherung anderer Forderungen dienen. Die Absicherung über eine Grundschuld ist deshalb heute der Regelfall. Sie hat gegenüber der Hypothek den weiteren Vorteil, dass es sich um eine dingliche Haftung handelt, d. h., es haftet nur das Grundstück. Es wird nicht das gesamte private Vermögen des Darlehensnehmers herangezogen. Und die Banken haben schnelleren Zugriff als bei einer Hypothek.

Sicher finanzieren mit dem Annuitätendarlehen
Vergleichbarkeit durch Transparenz

Ein Hypothekendarlehen bietet mit seiner Transparenz eine gute Vergleichbarkeit mit anderen Darlehensformen. Es gilt grundsätzlich die Sollzinsbindung. Ein vorzeitiger Ausstieg, z. B. wegen sinkender Zinsen, ist wenn überhaupt, nur gegen Zahlung von Vorfälligkeitsgebühren möglich. Bevor man sich dafür entscheidet, sollte man diese Vorfälligkeitsgebühren für sein Annuitätendarlehen berechnen lassen.

Wenn keine anderen Sicherheiten zu Verfügung stehen, wie etwa eine weitere Immobilie oder ein Bürge, wird zur Absicherung des Annuitätendarlehens eine Grundschuld auf die Immobilie eingetragen. Allerdings ist die Grundschuld kostengünstig auf andere Gläubiger übertragbar.

Welche Vorzüge bietet das Annuitätendarlehen?

Annuitätendarlehen gehören als Form des Hypothekendarlehens zu den Klassikern einer Baufinanzierung. Wer die Möglichkeiten dieser Finanzierungsart richtig nutzt, kommt zuverlässig ans Ziel.  

Junge Familien und Darlehensnehmer mit konstantem monatlichem finanziellem Spielraum wissen die hohe Planbarkeit dank der gleich bleibenden Rückzahlungsbeträge zu schätzen. 

Vorteile des Annuitätendarlehens

Der Kreditnehmer gewinnt Sicherheit durch die feste Zinsbindung. Er kann die Laufzeit wählen, sein Annuitätendarlehen berechnen lassen und die Risiken seiner Finanzierung gut einschätzen. 

Jetzt beraten lassen
Unsere Auszeichnungen
ntv Fairnesspreis BKM
Kundenumfrage sehr gut
Kundenumfrage beliebteste Bausparkasse
BKM Hohe Kundentreue Focus Money
Focus money hohe Kundenzufriedenheit bkm
BKM im Test Beratung und Konditionen gut
Focus money vorbildliche Finanzbetreuung bkm