Baukredit zu günstigen Zinsen
Sicherheit für IhrenBaukredit

Ihr persönlicher Zinsrechner:

Jetzt rechnen
Bausparkasse Mainz - Mehr Service. Mehr Sicherheit.

Was ist ein Baukredit?

Bei einem Baukredit handelt es sich um ein Darlehen, das zur Finanzierung eines Neubaus bzw. einer noch nicht fertiggestellten Immobilie eines Bauträgers dient. Aus diesem Grund wird ein Baukredit auch nicht einmal vollständig ausgezahlt, sondern in Teilbeträgen. Wann und in welcher Höhe diese ausgeschüttet werden, hängt mit dem Baufortschritt zusammen. Diese Zeitpunkte sowie alle weiteren Konditionen werden vorab mit der kreditgebenden Bank ausgehandelt.

Für den Erwerb einer bereits bestehenden Immobilie kommt ein Baukredit nicht infrage. Er bietet sich vor allem Bauherren an, die nicht über ausreichende Eigenmittel verfügen, um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. 

Baukredit-Voraussetzungen im Überblick

Um eine Finanzierung mittels eines Baukredits abschließen zu können, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Diese beziehen sich auf finanzielle sowie persönliche Faktoren.

Finanzielle Voraussetzungen

Zu den finanziellen Konditionen für einen Baukredit zählt Folgendes:

  • Eigenkapital
  • Einkommen
  • Immobilienwert
Persönliche Voraussetzungen

Darüber hinaus muss der Kreditnehmer folgende persönliche Faktoren erfüllen:

  • Volljährigkeit
  • Wohnsitz und Bankkonto in Deutschland
Baukredit planen mit dem Experten der BKM
Die BKM bietet Ihnen einen Baukredit mit Niedrigzins-Garantie

Ablauf eines Baukredits: von der Beantragung bis zur Auszahlung

Wer sich entschließt, eine Immobilie zu erwerben oder ein Haus zu bauen, benötigt dafür für gewöhnlich einen Baukredit. Doch wie genau gestaltet sich der Prozess von der Beantragung bis hin zur Auszahlung des Darlehens? Die wichtigsten Schritte der einzelnen Phasen werden im Folgenden erläutert.

Vor Abschluss des Baukredits: Vergleich und Finanzcheck

Bevor ein Baukredit aufgenommen werden kann, gilt es, die eigene finanzielle Situation zu überblicken. Hierbei ist es sinnvoll, sich Fragen wie die folgenden zu stellen:

  • Wie viel Eigenkapital steht mir zur Verfügung?
  • Wie hoch darf die monatliche Finanzierungsrate sein?

Von den Antworten lässt sich ein möglicher Kaufpreis für ein Objekt bzw. ein Grundstück ableiten. Sobald ein passendes gefunden ist, ist ein entsprechendes Finanzierungsangebot einzuholen. Dabei ist es ratsam, u. a. Baukreditzinsen miteinander zu vergleichen sowie Prognosen zur Baugeldzinsentwicklung der nächsten Jahre zu beachten.

Tipp:

Sicherheit bietet die Beratung durch einen Baukredit-Spezialisten. Er erstellt ein sicheres und zuverlässiges Konzept für Ihre Baufinanzierung.

Jetzt beraten lassen
Abschluss eines Baukredits: Unterlagen und Beantragung

Ist ein passender Baukredit für das persönliche Vorhaben gefunden, müssen beim Anbieter diverse Unterlagen eingereicht werden, um die Baufinanzierung aufnehmen zu können. Welche Dokumente erforderlich sind, variiert jedoch und ist u. a. bedingt durch den Berufsstand (Selbstständiger oder Angestellter). Einige der grundsätzlich benötigten Unterlagen finden sich im Folgenden:

  • Letzte 3 Gehaltsnachweise
  • Letzter Lohnsteuerbescheid
  • Ggf. Nachweis über weitere Kredite
  • Aktuelle Renteninformation

Wurden sämtliche erforderliche Dokumente eingereicht, sendet der Anbieter dem angehenden Darlehensnehmer ein Konditionsangebot für den Baukredit zu. Nach Prüfung der Unterlagen wird im Idealfall innerhalb kürzester Zeit die Finanzierungszusage erteilt.   

Im Beratungsgespräch mit einem unserer BKM-Finanzexperten erfahren Sie detailliert, welche Dokumente erforderlich sind, um Ihren Baukredit auf den Weg zu bringen.

Nach Abschluss des Baukredits: Zinsen und Auszahlung

Der Unterschied zwischen einem Immobiliendarlehen und einem Baukredit besteht darin, dass bei letzterem das zu finanzierende Objekt bei der Beantragung noch nicht vorhanden ist. Die geldgebende Bank zahlt deshalb das Baugeld in bestimmten Tranchen entsprechend dem Baufortschritt aus.

Wird ein Gewerk fertig gestellt, zahlt die Bank exakt den Teilbetrag des Baukredits aus, der die Kosten dieses Bauabschnitts deckt. Deshalb ist es wichtig, den Auszahlungsvertrag und den Bauvertrag hinsichtlich des Timings sowie der Anzahl der Teilauszahlungen auf einen Nenner zu bringen. Generell empfiehlt es sich, diese Punkte mit allen Beteiligten im Vorfeld abzustimmen.


um dieses Video anzusehen.

Baukredit aufnehmen – praktische Tipps für Darlehensnehmer

Wer sich für einen Baukredit entscheidet, arbeitet i. d. R. zunächst die Grundvoraussetzungen ab. Die verfügbaren Eigenmittel werden geprüft sowie die mögliche Höhe der monatlich fälligen Rückzahlungen. Darüber hinaus gibt es jedoch noch zwei wertvolle Tipps, die Kreditnehmer vor hohen Kosten bewahren können. 

 

Bereitstellungszinsen vermeiden

Kommt es zu einer Verzögerung des Baubeginns, kann für den Bauherrn durch die zeitgleich erforderlichen monatlichen Miet- und Ratenzahlungen eine finanzielle Doppelbelastung entstehen. Um sich dahingehend abzusichern, ist es ratsam, einen 6- bis 12-monatigen zinsfreien Bereitstellungszeitraum auszuhandeln.

Wichtig: Im Anschluss an diesen Zeitraum können jedoch monatliche Baukreditzinsen anfallen, sogenannte Bereitstellungszinsen. Es gilt also darauf zu achten, dass der „erste Spatenstich“ möglichst pünktlich erfolgt.

 

 

Baukredit absichern

Ein Szenario, das sich bei einem Bau, finanziert durch einen Baukredit, durchaus abspielen kann: Der Bauherr freut sich auf die eigenen vier Wände. Das Darlehen ist, den fertig gestellten Bauabschnitten entsprechend, zur Hälfte an den Bauträger ausgezahlt. Da geht dieser in die Insolvenz und stellt seine Bautätigkeit ein.

Wer die Fertigstellung seines Eigenheims nicht durch eine mögliche Insolvenz des Bauträgers gefährden möchte, bemüht sich vor Abschluss des Bauvertrags um eine Bankbürgschaft bei der Geschäftsbank des Bauunternehmers. Wird die Bürgschaft erteilt, gibt dies die nötige Sicherheit – es bedeutet, dass es um die finanzielle Situation des Bauträgers gut bestellt ist.

 

Ist ein Baukredit ohne Eigenkapital möglich?

Die Vergabe eines Baukredits ohne Eigenkapital ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Insbesondere junge Familien verfügen selten über die für einen Baukredit empfohlenen 20 % Eigenmittel. Das muss jedoch nicht das frühzeitige Aus für den Wunsch nach einer Immobilie bedeuten. Wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kommt durchaus für einen Baukredit ohne Eigenkapital infrage. So ist etwa bei einer solchen Baufinanzierung der Nachweis eines regelmäßigen, sicheren und ausreichenden Einkommens besonders wichtig.

Unser Tipp:

Sprechen Sie mit unseren BKM-Experten. Sie erarbeiten einen maßgeschneiderten Plan mit Ihnen, mit dem Sie auch ohne Eigenkapital einen Baukredit aufnehmen können und Ihrem Traum vom Eigenheim einen großen Schritt näherkommen.

Jetzt beraten lassen
Baukredit ohne Eigenkapital – Bedingungen und Ablauf

Da für die Bank ein Baukredit ohne Eigenkapital ein höheres Risiko darstellt, ist dieser auch mit entsprechend höheren Zinsen verbunden. Wie bei den meisten Baudarlehen üblich, sichert sich die Bank als Darlehensgeber zunächst durch Einräumung eines Grundpfandrechts in gleicher Höhe der Darlehenssumme ab.

Dazu wird im Grundbuch eine Grundschuld oder eine Hypothek eingetragen. Kommt es aufgrund von Zahlungsversäumnissen zu einer Zwangsversteigerung, erhält der Darlehensgeber aus dem Erlös sein Geld zurück.

Wie viel Baukredit kann ich mir leisten?

 

Wer sich den Hausbau mit einem Baukredit finanzieren möchte, sollte sich zunächst einen Überblick über die eigene finanzielle Situation verschaffen. So haben vor allem die folgenden Faktoren haben Einfluss darauf, in welcher Höhe letztendlich ein Baukredit aufgenommen werden kann:

  • Vorhandenes Eigenkapital: Idealerweise deckt das Eigenkapital zwischen 15 bis 20 % des Kaufpreises der neu zu finanzierenden Immobilie. Dieses kann sich aus diversen Quellen zusammensetzen, wie z. B. aus dem Barvermögen, Lebensversicherungen, Wertpapieren oder bereits gekauften Grundstücken.
     
  • Monatliche Darlehenshöhe: Hier gilt es Fixkosten sowie das monatliche Einkommen zu berücksichtigen. Dabei ist wiederum entscheidend, sowohl auf gesicherte, regelmäßige Einnahmen als auch Ausgaben zu achten. Diese bestimmten die mögliche Höhe der monatlichen Raten zur Rückzahlung des Baukredits.

 

 

Grundsätzlich ist es wichtig, auch unerwartete Ausgaben, wie z. B. spontan erforderliche Reparaturen einzukalkulieren. Um einen möglichst realistischen Kassensturz vorzunehmen, empfiehlt es sich unseren Haushaltsrechner zur Hilfe zu nehmen.

Sobald das Budget für die Finanzierung über einen Baukredit bekannt ist, kann der angehende Darlehensnehmer zum nächsten Schritt übergehen und online einen Vergleich anstellen. So lässt sich herausfinden, bei welchem Anbieter für diesen möglichen Ratenbetrag das meiste Baugeld zu erwarten ist.

 

Unser Tipp:

Unser einfach und intuitiv zu bedienender Haushaltsrechner zeigt Ihnen, was nach Abzug aller Kosten am Ende des Monats übrig bleibt für die Rückzahlung eines Baukredits.

Baukredit-Vergleich: Worauf kommt es an?

 

Die Kosten für ein Eigenheim belaufen sich oftmals auf eine sechsstellige Summe. Mit einem sicheren und günstigen Baukredit lässt sich das Vorhaben des Immobilienerwerbs oder -baus dennoch angehen. Um die ideale Finanzierungsmöglichkeit für die eigenen vier Wände zu finden, empfiehlt sich ein Baukreditvergleich bei mehreren Anbietern. Hierbei sind vor allem die folgenden Kriterien relevant:

  • Baukreditzinsen: Wie hoch fallen die Zinsen für das Darlehen aus?
  • Laufzeit: Innerhalb welches zeitlichen Rahmens sind die Finanzierungsraten zu begleichen?
  • Sondertilgungen: Besteht die Möglichkeit zu kostenlosen Sondertilgungen?

 

 

Darüber hinaus gilt es bei der Entscheidung für einen Baukredit stets die grundsätzliche Zinsentwicklung sowie die derzeitige persönliche Lebenssituation einzubeziehen. Während günstige Zinsen zwar generell wichtig sind, ist es nicht weniger relevant, dass es sich um ein Angebot handelt, das zum Darlehensnehmer passt.

Machen Sie den Baukreditvergleich und profitieren Sie von unserer kompetenten Beratung. Sie erhalten eine maßgeschneiderte und sichere Lösung für Ihre Baufinanzierung. Ihr BKM-Finanzierungsexperte vor Ort erläutert Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie Ihren Baukredit optimal planen. Dadurch entgeht Ihnen keine der staatlichen Förderungen, die Ihnen unter Umständen zustehen. 

 

Euro am Sonntag - BKM - Kundenzufriedenheit sehr gut
Bild-Zeitung Kundenbefragung - Deutschlands Lieblinge BKM
Siegel Biallo Top Festgeld
Handelsblatt - bester Finanzdienstleister Bausparkasse Mainz
Focus Money höchste Kundenzufriedenheit für Bausparkasse Mainz
Focus Money Bausparkasse Mainz 2022
Service Champions - Die Welt - BKM Bausparkasse Mainz
BKM Immowelt - Platinpartner
bewertung arbeitgeber bkm kununu